Info
 
 

zurück
 

G. SAMITZ und G. B. M. MENSINK (Hrsg.)
Körperliche Aktivität in Prävention und Therapie
Evidenzbasierter Leitfaden für Klinik und Praxis

Hans Marseille Verlag München, 2002

296 Seiten, 95 Abbildungen und 75 Tabellen
Kartoniert, Preis: EUR 43,- (Schweiz: sfr 84,-)
ISBN 3-88616-102-1

Wie andere Präventions- und Therapiemaßnahmen müssen sich auch bewegungsmedizinische Konzepte den Kriterien der evidenzbasierten Medizin stellen. Dabei erweist sich die Intervention mit körperlicher Mehraktivität vor allem bei den lebensstil-assoziierten Erkrankungen als effektiv und kostengünstig.

Angesichts der weiten Verbreitung des Bewegungsmangels in den Staaten der Europäischen Union wurde die Förderung der körperlichen Aktivität zu einem der prioritären Gesundheitsziele erklärt.

Das Anpeilen eines Mindestaktivitätsniveaus als gezielte Präventionsmaßnahme oder Teil der Therapie ist deshalb auch ein wichtiger Aspekt der ärztlichen Betreuung.

Mit diesem Buch ist nun ein evidenzbasierter Leitfaden für die gezielte Beratung und Anleitung zu körperlicher Mehraktivität verfügbar geworden.

Das Buch führt in epidemiologische Grundlagen ein, informiert über stufengerechte Aktivitäts-beratung, diagnostische Maßnahmen und indikationsbezogene Anwendungen. Darüber hinaus werden auch die Risiken körperlicher Mehraktivität angesprochen und Maßnahmen der Unfalls- bzw. Verletzungsprävention sowie der Behandlung erörtert.

Die indikationsbezogenen Beiträge umfassen die wichtigsten chronischen Erkrankungen und wurden mit kompakten Übersichtstabellen versehen, in denen die Aktivitäts- und Trainingsempfehlungen mit Medikamenten- und sonstigen Hinweisen zusammengefasst sind.

Mehr als 40 Autorinnen und Autoren aus Medizin, Public Health, Sportwissenschaft und Physiotherapie haben die Themen übersichtlich und praxisnah bearbeitet.

Das Buch wendet sich primär an Ärzte aller Fachrichtungen, zusätzlich auch an Angehörige der Public-Health-Dienste, an Physio-therapeuten und Krankengymnasten, Sporttherapeuten und Sportlehrer.


Inhaltsverzeichnis


GRUNDLAGEN DER "PHYSICAL-ACITIVITY-EPIDEMIOLOGIE"

Epidemiologie der körperlichen Aktivität: Definitionen, Klassifikationen, Methoden
und Konzepte (Samitz G, Baron R)


EPIDEMIOLOGIE DES AKTIVITÄTSVERHALTENS

Körperliches Aktivitätsverhalten in Deutschland
(Mensink GBM)

Körperliches Aktivitätsverhalten in der Schweiz
(Martin B, Mäder U)

Körperliches Aktivitätsverhalten in Österreich
(Samitz G)


DIAGNOSE UND AKTIVITÄTSBERATUNG

Ärztliche Untersuchung und körperliche Aktivität (Löllgen H, Gerke R, Löllgen D)

Erfassung der körperlichen Aktivität in Klinik und Praxis (Frei I, Berg A)

Aktivitätsberatung - Intervention bei inaktiven Patienten (Titze C, Marti B)

Körperliche Aktivität als Mittel der präventiven und therapeutischen Intervention - die Einschätzung ihrer Bedeutung bei niedergelassenen Ärztinnen und Ärzten"
(Braumann KM, Reer R, Schuhmacher E)


INDIKATIONSBEZOGENE UMSETZUNG

Körperliche Aktivität und kardiovaskuläre Erkrankungen (Huonker M)

Körperliche Aktivität und Hypertonie (Kindermann W)

Körperliche Aktivität und Metabolisches Syndrom (Wirth A)

Körperliche Aktivität und chronisch obstruktive Lungenerkrankungen (Franz IW)

Körperliche Aktivität und maligne Tumorerkrankungen (Lötzerich H, Peters C, Schulz T)

Körperliche Aktivität und lumbale Syndrome (Broll-Zeitvogel E)

Körperliche Aktivität und Osteoporose. Evidenzbasierte Physiotherapie für Patientinnen mit etablierter Osteoporose (Häuselmann I, Arnet M, Gerber TA,
Häuselmann HJ)

Körperliche Aktivität und psychogene Erkrankungen (Deimel H)

Körperliche Aktivität in der Schwangerschaft (Bung P, Hartmann S)

Körperliche Aktivität im hohen Lebensalter (Marburger C, Oster P)


RISIKEN UND NEBENWIRKUNGEN

Körperliche Aktivität und plötzlicher Herztod (Bartels R)

Risiken gesteigerter körperlicher Aktivität für den Bewegungsapparat (Menke W)

Verletzungen bei der Trendsportart Inlineskating – Prävention (Hilgert RE)

Kopfverletzungen beim Radfahren – Prävention (Kelsch G, Helber MU, Schmid K, Ulrich Ch)

Beschwerden und Überlastungsschäden im Laufsport (Mayer F, Baur H, Grau S,
Dickhuth HH)

Aktuelle Behandlungsmaßnahmen in der Sporttraumatologie (Weise K)


Bestellungen: direkt über den Verlag oder im Buchhandel

Hans Marseille Verlag München GmbH
Bürkleinstraße 12
Postfach 22 13 41
D-80538 München

Telefon: +49 (0) 89-22 79 88
Telefax: +49 (0) 89-290 46 43
e-mail: marseille-verlag@t-online.de


zurück